Skip to main content

5 Tipps für Energie sparen im Winter

5 Tipps für Energie sparen im Winter

„Im Winter liegt Ihr Energieverbrauch höher als in der warmen Jahreszeit, da es erst spät hell und zeitig wieder dunkel wird. Sie müssen heizen, ein kalter, strenger Winter kann die Energiekosten ganz schön in die Höhe treiben. In der Adventszeit schmücken Sie Wohnung und Grundstück mit festlicher Beleuchtung, das schlägt sich in Ihrer Stromrechnung nieder. Allerdings können Sie mit ein paar Tricks dauerhaft Strom sparen, und das nicht nur in einer Saison.

Sparen Sie mit einfachen Mitteln

Um Energie einzusparen, müssen Sie nicht Ihre Fenster gegen neue, moderne Fenster mit Isolierglas austauschen, denn es reicht aus, wenn Sie kontrollieren, ob alle Fugen gut versiegelt sind, und eventuell mit einem Bauschaum alles versiegeln. Isolierfolie für die Fenster reduziert den Energieverlust, ist preiswert und lässt sich mit wenigen Handgriffen an den Fenstern anbringen.

Denken Sie an die richtige Raumtemperatur und überheizen Sie die Räume nicht, denn im Wohnzimmer und im Bad reichen 22 °C aus, während in der Küche und im Flur eine Temperatur von 18 °C ausreicht, im Schlafzimmer sind 16 °C genug. Sie sollten an die richtige Lüftung denken, eine Stoßlüftung von 10 Minuten reicht für den Winter aus. Achten Sie auf die richtige Einstellung Ihrer Heizung, damit sie nicht zu lange in Betrieb ist und Sie sparen können. Verlassen Sie das Haus, sollten Sie die Heizung nicht zu weit herunterdrehen, damit es nicht zu lange dauert, bis sich die Räume wieder aufheizen, wenn Sie nach Hause kommen.

Sie sollten an die richtige Beleuchtung denken und Energiesparlampen oder eine LED-Beleuchtung verwenden. In Ihre vorhandenen Lampen passen verschiedene LED-Leuchtmittel oder Energiesparlampen, vor allem die LED-Lampen überzeugen durch Helligkeit und eine lange Brenndauer. Für die Weihnachtsbeleuchtung erhalten Sie sparsame Lichterketten und Motive, die über LED verfügen.

Sparmöglichkeiten im Haushalt

Der Winter macht Lust auf heiße Getränke, doch sollten Sie prüfen, ob Ihre Geräte in der Küche tatsächlich energieeffizient sind. Mit einem Strommessgerät können Sie den Stromverbrauch ermitteln und alte Geräte, die viel verbrauchen, gegen neue, energieeffiziente Geräte austauschen.

Im Winter schauen Sie häufiger fern oder hören häufiger Musik als im Sommer, Sie sollten daher Ihre Geräte auf Effizienz überprüfen und die Geräte nicht im Standby-Modus betreiben.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*